Team Velothon Berlin 2018

Zusammen mit dem #GASAG-Team starteten wir mit 150 radsportbegeisterten Männern und Frauen bei schönstem Sonnenschein in die 100 Kilometer beim Velothon durch Berlin. Es war für alle ein tolles Erlebnis und unser Guido Fulst and friends-Team hat es gemeinsam geschafft, 4.130 Euro für die Kinder der Arche über Alvarum zu akquirieren.


Das Projekt

Am 13. Mai startet „die schnellste Stadtrundfahrt Berlins“ – der Berlin. Wir werden mit einem eigenen Team dabei sein und ein tolles Event gemeinsam mit Euch erleben. Wenn Du Spaß am Rennradfahren hast und uns bei unserem Engagement für die Arche unterstützen möchtest, dann werde Teil unseres Teams. Über www.alvarum.com/guidofulst sammelt jeder Team-Teilnehmer in seinem persönlichen Umfeld Spenden für die Arche.

Lokation
Velothon Berlin 2018 Strecken: 60km oder 100km

Termin
Sonntag, der 13.05.2018

Aktion
Die Anmeldung für unser Velothon-Team ist eröffnet und läuft auf Hochtouren. Maximal 30 Fahrer / Fahrerinnen können dieses Jahr in unserem Team starten. Wer sich dafür entscheidet, in unserem Team Guido Fulst and friends zu starten, erhält den Startplatz beim Berlin Velothon und ein Team-Trikot. Im Gegenzug sammelt jeder Team-Teilnehmer bei Freunden, Familie, Bekannten und Geschäftspartnern Spenden für die Arche in Höhe von mindestens 300€ (insgesamt) oder er spendet selbst. Die Spenden werden über alvarum gesammelt und direkt an die Arche weitergeleitet. Natürlich kann auch jeder, der einfach nur mit der Aktion sympathisiert, auf alvarum spenden.

KURZANLEITUNG für den Spenden- und Anmeldeablauf:
1. Team-Anmeldung: Du möchtest in unserem Team Guido Fulst and friends den Berlin Velothon meistern? Dann melde Dich bitte hier mittels Anmeldeformular an.
2. Spenden sammeln: Aktiviere möglichst viele Menschen aus Deinem Umfeld, die für Deinen Startplatz und damit für die Arche über Alvarum spenden. Sende dafür einfach unseren Link weiter: https://www.alvarum.com/guidofulst
3. Erlebe mit uns ein tolles Radsport-Event.

News
VELOTHON-TRAINING: Am 08. und 22. April treffen wir uns zum gemeinsamen Velothon-Radtraining (ca. 80km). Treffpunkt ist der Schmetterlingsplatz im Grunewald (52° 29' 21.217" N 13° 15' 35.543" E) um 10 Uhr. Ich würde mich freuen, wenn Ihr dabei seid. Wir bedanken uns für die Unterstützung bei www.rennrad.reisen.
FAMILIENPARTY BEI DER GASAG: Alle Team-Teilnehmer sind, zusammen mit ihrer Familie, am 12. Mai um 17 Uhr herzlich zur Familienparty bei der GASAG (GASAG- Dachterrasse, Henriette-Herz-Platz 4, 10178 Berlin) eingeladen. Danke an die GASAG.

Alvarum
Alvarum ist mit seinem Konzept bereits in den USA und Frankreich sehr erfolgreich. Auch in Deutschland wird für das sogenannte Aktivisten-Fundraising, insbesondere für Sportveranstaltungen, immer häufiger diese Plattform genutzt. Mittler zwischen dem Event, den Sportlern und den Vereinen oder Stiftungen ist Alvarum. So funktioniert Alvarum: 1. Spendenaktion starten: Man erstellt seine Fundraising-Seite und passt sie an. Auf der Seite werden das Projekt und die eigene Motivation zum Fundraising präsentiert, um ein spezielles Publikum zum Spenden zu inspirieren. 2. Idee bekannt machen: Die Seite wird mit Verwandten, Kollegen oder anderen Personen, die an dem Projekt interessiert sind, geteilt und man lädt zum Spenden ein. 3. Spenden sammeln: Die gesammelten Spenden werden direkt an die gemeinnützige Organisation weitergeleitet. Die Spendenplattform Alvarum finanziert sich über 5% + 1,9% (für die Online-Zahlungsabwicklung) der gesammelten Spenden. Die Spendenabwicklung erfolgt sicher und wird absolut seriös realisiert. Die Spende ist per Bescheinigung steuerlich absetzbar.

Danke!
Bei der Umsetzung unseres Velothon-Teams wurden wir tatkräftig unterstützt. Wir sagen vielen Dank an: Artiva, GASAG, impeak GmbH, RENNRAD!REISEN und Zweirad-Center Stadler.
« Hier geht es zu den Sponsoren »

Infobox

Sie erreichen / Du erreichst uns am besten schriftlich unter:
kontakt@fulst-and-friends.de

Unser Spendenkonto
Die Arche
IBAN DE78 1002 0500 0003 0301 00
Bank für Sozialwirtschaft
Stichwort: „Fahrradprojekt Hellersdorf“